Herzlich willkommen!

Eingangsseite

Die Mobilität ist im Wandel. Die nachhaltige Mobilität wird gefördert. Die Erkenntnis des volkswirtschaftlichen Schadens durch Automobilität führt zu einer Renaissance des Fahrrades. In einigen gesellschaftlichen Gruppen ist das Fahrrad längst ein Statussymbol. Studien zeigen die Kaufkraft der Allttagsradfahrenden auf. Obwohl Alltagsradfahrende beim einmaligen Einkauf weniger Geld als autofahrende Kunden ausgeben, sorgen sie für mehr Umsatz, weil sie häufiger als Autofahrende einkaufen.  Im Zeitalter der Lastenräder mit elektrischer Tretunterstützung sind auch Großeinkäufe keine Domäne der Automobilität mehr. Arbeitgeber profitieren von der Gesundheit ihrer Arbeitnehmer und vom geringeren Flächenbedarf des geparkten Fahrrades.
Auch das Recht ist im Wandel. So wurde 1997 mit der Fahrradnovelle der Straßenverkehrs-Ordnung ab 1998 die allgemeine Radwegebenutzungspflicht gestrichen. Welches Lichtzeichen an Ampeln nun für Radfahrende gilt, weiß seit 2017 kaum jemand, wie die Beobachtung zeigt.
Ich biete Ihnen Beratung und Services rund um das Fahrrad.Wie können Sie Ihr Einzelhandelsgschäft für radfahrende Kunden attraktiv gestalten? Wie steigern Sie den Anteil der Fahrradpendler unter Ihren Mitarbeitern? Wie erhöhen Sie die Sicherheit auf dem Arbeitsweg? Wo fahren wir auf unserem Betriebsausflug entlang? Bei der Beantwortung dieser und anderer Fragen helfe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat. Dabei bringe ich Erfahrung aus jahrelanger ehrenamtlicher Tätigkeit als Tourleiter und als verkehrspolitischer Lobbyist ein.